Dirk Weigelt

Ich bin 49 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder.

Gemeinsam mit meiner Frau bin ich vor ca. 24 Jahren nach Brandenburg gezogen.

Nach einer technischen Ausbildung holte ich mein Fachabitur nach, um danach Maschinenbau zu studieren. Ich schloss mein Studium erfolgreich als Dipl.-Ing. (FH) für Maschinenbau ab. Damals hätte ich nicht geglaubt, dass ich einmal viele Jahre später hauptberuflich mit Menschen arbeiten würde. Ich war überzeugt, mich hauptsächlich für Zahlen und Maschinen zu interessieren.

Aber wie so alles im Leben kam alles anders als geplant oder gedacht.

2003 eröffnete meine Frau ihre Praxis für Logopädie und so half ich ihr, wo es nur ging. Ich übernahm neben der Organisation des Praxisablaufes auch die Terminvereinbarung und andere wichtige Aufgaben. Und ab jetzt hatte ich es viel mit Kindern und Erwachsenen und ihren kleinen und großen Sorgen zu tun.

Schon damals habe ich erkannt, dass mich diese Tätigkeit mit Freude erfüllt und mein Leben bereichert. In vielen Gesprächen mit unseren Patienten bemerkte ich, welche hindernden Glaubenssätze und Überzeugungen in uns allen so drin sind (z.B. “Ich kann das nicht.”, “Das lerne ich nie.”, usw.) und vor allem, wie sie sich auswirken. Dies konnte ich nicht nur bei unseren Patienten sehen, sondern vor allem auch bei mir und meiner unmittelbaren Umgebung.

Nun erlebte ich es selber, wie störend schon frühzeitig angelegte Glaubenssätze auch noch im späteren Erwachsenenleben wirken können. Und schon war mein Interesse geweckt, den Dingen neugierig auf den Grund zu gehen:

  • Was ist es, was uns so hindert?

  • Warum nehme ich nicht ab, obwohl ich es unbedingt will?

  • Warum scheitere ich immer wieder an einem bestimmten Punkt?

Unzählige Fragen können auf diese Art beantwortet werden, sobald man sich nach dem Warum erkundigt. Welche Überzeugung trägt man seit Jahren als unsichtbares Gepäck mit sich herum und weiß es nicht. Sichtbar ist es meist nicht, man sieht häufig nur die Auswirkungen, und die haben es in sich.

Mehr durch Zufall buchte ich daraufhin ein Seminar zum Thema NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren), welches mein Leben dann von Grund auf veränderte. Wer Chris Mulzer kennt, weiß wovon ich hier berichte. Ich lernte verschiedenste NLP Techniken kennen und unter anderem auch die überwältigende Wirkung der Hypnose.

Ich war begeistert was damit alles möglich ist und vor allem wie schnell und einfach Veränderungen geschehen, wenn man es will. Meine Frau sagte damals zu mir, dass dies meine wirkliche Berufung sei. Und auch ich fing langsam an zu erahnen, was aus mir noch werden sollte. Einige Zeit später erwarb ich meinen Abschluss als Heilpraktiker für Psychotherapie, um auch dann anderen Menschen helfen zu können, wenn professionelle Hilfe nötig ist.

Danach folgten noch verschiedene Hypnoseausbildungen im Bereich der medizinischen Hypnose. Damit hatte den Grundstein für meine eigene Praxis gelegt, die ich dann im August 2012 eröffnete.

Seit dieser Zeit helfe ich meinen Klienten erfolgreich bei der Bewältigung unterschiedlichster Herausforderungen.

Selbstverständlich bilde ich mich ständig weiter. So habe ich beispielsweise 2014 meine Ausbildung zum Hypnose-Master erfolgreich abgeschlossen, um den ständig wachsenden Anforderungen meiner Klienten entsprechen zu können. Nur so kann ich gewährleisten, dass auch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in meine Arbeit mit einfließen.

>