Allergien auflösen

Keiner weiß über die Allergien soviel wie die Betroffenen selbst.

Aber wissen sie auch, wie man eine Allergie wieder beseitigt?

​Stellen Sie sich einmal vor ...

... Sie könnten das ganze Jahr hindurch frei durchatmen?

Wie wäre das für Sie?

Geht nicht denken sie? Sie haben schließlich eine Allergie!

Kenne ich ​von mir selbst. Schließlich habe ich selbst über 39 Jahre Heuschnupfen gehabt.

Jedes Jahr. Zur Gräserblüte. Von Mitte Mai bis Ende Juni.

Teilweise so stark, dass ich nicht mehr arbeiten konnte, weil meine Nase ständig lief und meine Augen stark angeschwollen waren.

Auch ich habe über mehrere Jahre Spritzen zur Desensibilisierung bekommen und konnte zeitweise nur mit entsprechenden Medikamenten im Alltag zurechtkommen.

Heute bin ich weitestgehend beschwerdefrei und kann selbst in der Hauptzeit der Gräserblüte mein Leben an der frischen Luft ohne Einschränkungen genießen. Können Sie sich das vorstellen? Ich selbst hätte mir das noch vor einigen Jahren nicht träumen lassen. Ich bin wirklich sehr dankbar, dass ich durch meine Arbeit diese Methode kennengelernt habe.

Sie sehen: Ich kann mich also genau in Ihre Situation hineinversetzen und heute aus eigener Erfahrung berichten, wie befreiend es ist, endlich wieder alle Jahreszeiten ohne irgendwelche Einschränkungen zu genießen.

Klienten von mir können mittlerweile wieder:​

  • ​mit Katzen kuscheln oder Freunde besuchen, die Katzen oder Hunde haben
  • ​Pferde mit frischem Heu füttern
  • ​den Frühling im Freien genießen

Denn Allergien müssen nicht sein ...
Auch wenn mittlerweile fast jeder dritte Deutsche unter Allergien leidet - Tendenz steigend.

Woher sie kommen, weiß keiner so genau. Aber mit jedem Jahr scheinen immer mehr Menschen auf irgendwelche Stoffe allergisch reagieren. Oft sind es Stoffe, mit denen sie vorher völlig problemlos umgehen konnten.

Normalerweise sind Allergene winzige, eigentlich harmlose Bestandteile eines beliebigen Stoffes. Allerdings lösen sie im Körper eine Überreaktion des Immunsystems aus.

​Warum reagiert unser Immunsystem so?

Warum unser Immunsystem einen eigentlich harmlosen Stoff wie z.B. Blütenpollen als gefährlich einstuft, wissen wir nicht. Doch an dieser Reaktion wird deutlich, wie lernfähig unser Immunsystem ist und auch, wie schnell es lernen kann.

Genau diese unglaubliche Fähigkeit nutzen wir. Gemeinsam bringen wir Ihrem Immunsystem wieder bei, dass bestimmte Stoffe, die es irrtümlich als gefährlich abgespeichert hat, in Wahrheit absolut harmlos sind. Dass es hier nicht mit einem Großangriff reagieren muss, sondern im Gegenteil, ganz gelassen und entspannt bleiben kann.

​Wie funktioniert das?

​​Hier hat der noch relativ neue Wissenschaftszweig der Psychoneuroimmunologie noch viel Forschungsmöglichkeiten. Aber nicht nur ich sehe in meiner täglichen Praxis, dass es funktioniert. ​Der von mir angewandte Behandlungs​ansatz wurde Anfang der 1980er Jahre in Amerika entwickelt. Dort ist auch die Wirksamkeit dieser Behandlung durch entsprechende wissenschaftliche Studien nachgewiesen worden und ​seitdem wird sie auch ​erfolgreich ​in Kliniken eingesetzt.

Mir ist bewusst, dass hier nicht alle Aspekte und Zusammenhänge erläutert werden konnten, dafür ist das Themengebiet viel zu umfangreich. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass diese Methode Ihnen helfen kann, rufen Sie mich einfach an.

Gern beantworte ich Ihre Fragen in einem kostenfreien Telefongespräch. Und vielleicht können auch Sie danach bald wieder frei durchatmen. Stellen Sie sich das einfach einmal vor. 🙂

​033 66 - 1 53 93 98

>